Spiritualität

Neulich beim Rollenspiel...

DER Running-Gag in unserer DSA-Gruppe: Der Schrank

Als die Helden einmal in einen Rathauskeller eindringen mussten, dessen Zugang von einer Wache versperrt war, passierten drei Dinge gleichzeitig:
- Held 1 überredete den Mann erfolgreich.
- Held 2 bezauberte ihn (Bannbaladin).
- Held 3 murkste ihn ab und steckte ihn in einen Schrank.

In Folge wurde mit weiteren Wachen immer wieder so verfahren:
- "Und was machen wir jetzt mit ihm?"
- "Also erst überreden wir ihn, dann verzaubern wir ihn und dann..."

Wie kam ich zum Freundeskreis?

Meine Mutter wurde Mitte 2002 mit der Diagnose Lymphdrüsenkrebs konfrontiert. Kurze Zeit später wurde sie durch eine Verwandte auf den Freundeskreis aufmerksam gemacht und in die Lehre eingeführt. Sie ertrug zwei Chemotherapien mit schier unglaublicher Energie und versorgte "nebenher" einen sieben-Personen-Haushalt. Nach der Therapie war sie wie ausgewechselt - sie wurde zu der Mutter, die ich mir 30 Jahre lang immer gewünscht hatte. Nach und nach ließen sich auch mein Vater, mein Bruder und meine Schwägerin einführen.

Spiritualität

Auch wenn ich mich schulisch eher in die naturwissenschaftliche Richtung entwickelte, so hatte der Glaube an Gott in meinem Leben dennoch immer einen hohen Stellenwert. Für mich gab es eigentlich nie einen echten Zweifel daran, dass es ein höheres Wesen und ein Leben nach dem Tod gibt.

PHEET - Physio-Emotional-Energetische Therapie

Da ich in meiner Jugend mehrmals von Schulmedizinern schwer enttäuscht wurde ("da kann man eh nix machen" - "da ist nichts, das bildest du dir nur ein"), war ich viele Jahre lang auf der Suche nach der richtigen Therapieform. An der klassischen Medizin störte mich vor allem die Tatsache, dass jedes Leiden völlig isoliert betrachtet und nicht nach einer Ursache gesucht wurde (ich schreibe absichtlich "wurde"!).

Braco

Der Mann mit dem gebenden Blick

Braco heißt mit bürgerlichem Namen Josip Grbavac und ist gebürtiger Kroate. Er lebte ein "normales" Leben, studierte BWL und führte ein erfolgreiches Unternehmen. Dennoch hatte er immer das Gefühl, als fehlte ihm etwas ganz wichtiges.

Dokumentarfilm

Seit 2003 existiert ein großer, dreiteiliger Dokumentarfilm über Leben und Wirken Bruno Grönings zu seinen Lebzeiten. Es kommen viele Zeitzeugen zu Wort, die diesen Film zu einem ganz besonders eindringlichen Dokument machen. Schon viele Menschen haben allein durch Ansehen dieses Films Hilfen und Heilungen erlebt. Der Film läuft regelmäßig in und um Nürnberg. Die aktuellen Spielzeiten können Sie unter www.bruno-groening-film.org erfahren. Hier ein Trailer des Films:
 

Bruno Gröning

"Vertraue und glaube. Es hilft und es heilt die göttliche Kraft"

Bruno Gröning (1906-1959) erregte in den 50er Jahren das Aufsehen der Weltöffentlichkeit durch außergewöhnliche Heilungserfolge: Blinde konnten wieder sehen, Lahme wieder gehen, als unheilbar geltende Leiden verschwanden innerhalb kurzer Zeit. Dabei betonte er immer wieder, dass er selbst nur der Überbringer, ein "Transformator" sei: